Bild vonProf. Dr. Angelika Hartmann

Prof. Dr. Angelika Hartmann


Kontakt

Homepage
hartmanp@staff.uni-marburg.de
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien
Deutschhausstraße 12
D-35037 Marburg

Tel: 06421-28 21302

Biographie

Geboren 1944 in Kassel.

Wissenschaftlicher Werdegang

Studium der Islamwissenschaft, Germanistik, Vergleichenden Literaturwissenschaft und Philosophie von 1964 bis 1971 in Göttingen, Hamburg und Istanbul. Promotion 1971 in Hamburg mit der Arbeit "an-Nasir li-Din Allah (1180-1225). Politik, Religion, Kultur in der späten Abbasidenzeit" (s.c.l.).
Habilitationsstipendium der DFG von 1976-1979.
Heinz-Maier-Leibnitz-Preis der DFG 1980 in Bonn.
Habilitation für Islamwissenschaft 1982 in Hamburg mit der Arbeit „Muslimische Glaubensapologetik und Polemik gegen die Philosophie: Suhrawardis Rasf an-nasa'ih“.
1971-1989 Wissenschaftliche Angestellte am Seminar für Geschichte und Kultur des Vorderen Orients der Universität Hamburg, seit 1982 Privatdozentin; Beurlaubungen zu Forschungszwecken und Gastvorlesungen an europäischen, arabischen, iranischen und türkischen Universitäten.
1986-1987 Vertretung des Lehrstuhls für Orientalistik an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
1988 Stipendiatin der Johanna-und-Fritz-Buch-Gedächtnis-Stiftung in Hamburg.
1989-1993 Professorin für Islamwissenschaft/Arabistik an der Universität Würzburg.
1990-1993 Frauenbeauftragte der Universität Würzburg.
1993-2006 Professorin für Islamwissenschaft/Arabistik an der Universität Gießen.
Seit 2006 Professorin an der Philipps-Universität Marburg, Leiterin des Fachgebiets Islamwissenschaft am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS).
Vorstandsmitglied internationaler wissenschaftlicher Organisationen, darunter der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO, 1994-2006) und des Şarkiyat Enstitüsü der Universität Istanbul. Mitherausgeberin der Schriftenreihe „Mitteilungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der islamischen Welt“ (MISK).
1987-1989 und seit 1996 Teilprojektleiterin innerhalb der „Documents relatifs à l'histoire des croisades“ der Académie des Inscriptions et Belles Lettres, Paris. Seit 1994 Leiterin des Projekts „Islamismus und Zivilgesellschaft im Nahen und Mittleren Osten“. 1995-1999 Mitglied der Leitungskommission des Graduiertenkollegs „Didaktik des Fremdverstehens“ an der JLU Gießen. 1999-2006 Leiterin des DAVO-Arbeitskreises „Souveränität und Herrschaft in muslimischen Gesellschaften des Mittelalters und der Gegenwart“. 2001-2002 Leiterin des DFG-Projekts „Söldner in der Sozialgeschichte des muslimischen Vorderen Orients vom 9. bis 11. Jahrhundert“. 2003-2005 Mitglied des Graduiertenkollegs "Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart". 2002-2005 Direktoriumsmitglied des Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften (GGK); 1998-2006 Beiratsmitglied des Zentrums für internationale Entwicklungs- und Umweltforschung (ZEU).
Arbeitsschwerpunkte: Politik- , Kulturgeschichte und Theologie des Islam im Mittelalter, arabisches und persisches Sufitum, Islamismus und Zivilgesellschaft der Gegenwart, Fragen orientalistischer Hermeneutik, Verbindung von islamhistorischen und psychoanalytischen Denkansätzen.

Veröffentlichungen

Auswahl neuerer Publikationen

  • Hartmann, A. (Hg.), Geschichte und Erinnerung im Islam (Formen der Erinnerung 15), Göttingen 2004.
  • Damir-Geilsdorf, S./Hartmann, A./Hendrich, B. (Hg.), Mental Maps - Raum - Erinnerung. Kulturwissenschaftliche Zugänge zum Verhältnis von Raum und Erinnerung (Kulturwissenschaft. Forschung und Wissenschaft 1), Münster 2005.
  • Hartmann, A., Islam und Europa. Von der Notwendigkeit eines kritischen Dialogs, in: Gießener Universitätsblätter 33 (2000), S.17-30.
  • Hartmann, A., A Unique Manuscript in the Asian Museum in St. Petersburg: The Syrian Chronicle „at-Ta'rih al-Mansuri” by Ibn Nazif al-Hamawi from the 7th/13th century, in: Vermeulen, U./Van Steenbergen, J. (Hg.), Proceedings of the 6th, 7th and 8th International Colloquium organized at the Katholieke Universiteit Leuven in May 1997, 1998 and 1999, Leuven 2001, S.89-100.
  • Hartmann, A., Islamic Fundamentalism - a Movement „Within Modernity Against Modernity”, in: Ruf, W. (Hg.), Islam and the West: Judgements, Prejudices, Political Perspectives, Münster 2002, S.55-71.
  • Hartmann, A., Plurale Islamverständnisse als Herausforderung für den kulturellen und religiösen Dialog, in: Schreijäck, T. (Hg.), Religionsdialog im Kulturwandel. Interkulturelle und interreligiöse Kommunikations- und Handlungskompetenzen auf dem Weg in die Weltgesellschaft, Münster/New York 2003, S.69-90.
  • Hartmann, A., Rethinking Memory and Remaking History. Methodological Approaches to „Lieux de mémoire” in Muslim societies, in: Magaz: culture e contatti nell'area del Mediterraneo: il ruolo dell'Islam. Atti 21. Congresso UEAI Palermo 2002, a cura di Antonino Pellitteri (Annali della Facoltà di Lettere e Filosofia dell'Università di Palermo. La memoria 15), Palermo 2003, S.51-61.
  • Hartmann, A., Kalifat und Herrschaft im Islam – Erinnerung an Vergangenes und Zukünftiges, in: Hartmann, A. (Hg.), Geschichte und Erinnerung im Islam (Formen der Erinnerung 15), Göttingen 2004, S.223-242.
  • Hartmann, A., Geschichte und Gedächtnisorte muslimischer Gesellschaften, in: Hartmann, A. (Hg.), Geschichte und Erinnerung im Islam (Formen der Erinnerung 15), Göttingen 2004, S.9-30.
  • Hartmann, A., Konzepte und Transformationen der Trias "Mental Maps, Raum und Erinnerung", in: Damir-Geilsdorf, S./Hartmann, A./Hendrich, B. (Hg.), Mental Maps - Raum - Erinnerung. Kulturwissenschaftliche Zugänge zum Verhältnis von Raum und Erinnerung (Kulturwissenschaft. Forschung und Wissenschaft 1), Münster 2005, S. 3-21.
  • Hartmann, A., Mental maps, cognitive mapping and mental space in contexts of Near and Middle Eastern civilization. in: Michalak-Pikulska, B. (Hg.), Authority, Privacy and Public Order in Islam. Proceedings of the 22nd Congress of L'Union Européenne des Arabisants et Islamisants. Orientalia Lovaniensa Analecta 148, Leuven 2006, S. 329-339.
  • Hartmann, A., Pluralismus und Toleranz aus der Sicht des Islam, Augustin, Christian und Johannes Wienand und Christian Winkler (Hg.), Religiöser Pluralismus und Toleranz in Europa, Wiesbaden 2006, S. 123-186.
  • Hartmann, A., Wissenserhaltung und -produktion: Islam als Metatext? Zum Verhältnis von Semiotik, psychoanalytischen Denkstrukturen und islamwissenschaftlichen Fragestellungen, in: Journal of Arabic and Islamic Studies (in Vorbereitung für den Druck)
  • Hartmann, A., Islam and Europe. Historic interactions re-evaluated, in: Islam and Europe, Türkiye Diyanet Vakfi (Hg.), Islam Arastirmalari Merkezi, Istanbul 2008 (im Druck)


Weitere Publikationen