Institut für Orientalistik

Otto-Behaghel-Str. 10 E, D-35394 Giessen,
www.uni-giessen.de/orientalistik


  Institut für Orientalistik, Giessen -> Islamwissenschaft/Arabistik -> Mitarbeiter -> Hassan Wassouf  

Islamwissenschaft/Arabistik  
     
 

 

  Hassan Wassouf M.A.  
     
     
  Biographie - Publikationen - Forschung  
     
  Biographie:

Geboren 1970 in Homs/Syrien
Studium der Arabistik, Publizistik und Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Magisterabschluss 1999, Thema der Magisterarbeit: „Orthodoxe Theologie und philosophische Logik im islamischen Mittelalter: al-Ghazali, Ibn Taimiyya und as-Suyuti“

1999: Lehrbeauftragter am Seminar für Arabistik der Universität Göttingen

2000-2002: wissenschaftlicher Angestellter am Projekt „The Arabian Nights Encyclopedia“ an der Arbeitsstelle „Enzyklopädie des Märchens“ der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Seit 2001: regelmäßiger Referent an Schulungen der ZFP (Zentrale Fortbildung der Programm-Mitarbeiter ARD/ZDF)

Seit 2002: Lehrkraft für besondere Aufgaben: Arabische Sprachen und Literatur am Institut für Orientalistik der Justus-Liebig-Universität Gießen
 


Publikationen:

„Concordance of Quoted Texts“ in Marzolph, Ulrich und van Leeuwen, Richard The Arabian Nights Encyclopedia, Santa Barbara 2004, Bd. 2, S. 743-782.



Forschung:

Dissertationsprojekt über die Entwicklung des Konzepts wudjud  im kalam

weitere Interessen:

islamische Philosophie und Theologie
arabische Volksliteraturen
Didaktik der arabischen Sprache

 
       
       
       
   

Letzte Bearbeitung dieser Seite am 05.07.2005